Skip to main content

Allgemein Medizin heute

Allgemein-Medizin

Die Probleme der Allgemein Medizin

Durch die enorme Erhöhung der Menge und der Komplexität der wissenschaftlichen Informationen in den letzten Jahrzehnten ist es dem Arzt der Allgemeinmedizin praktisch unmöglich begründete, klinische Entscheidungen zu treffen, es sei denn er operiert und beschränkt sich auf bestimmte Pathologien und Bereiche.

Immer wieder werden neue Schwierigkeiten durch die ständigen Neuerungen der medizinischen Geräte auf ihn zukommen. Denn leider geht es heute nicht nur um rein klinische Entscheidungen, sondern auch um wirtschaftliche Analysen. Neue medizinische Apparate sollten dem Arzt zwar einerseits die Entscheidung erleichtern, andererseits zählt nur der Gewinn. Besonders im Bereich der Allgemeinmedizin müssen sich die Ärzte zuerst oft mit den „Clinical Practice Guidelines“ eines Gerätes vertraut machen, bevor sie ihr wirkliches Ziel, Kranke in besonderen pathologischen Situationen zu heilen, erst verwirklichen können. Vor kurzem versuchte eine Reihe von Artikeln im British Medical Journal darauf aufmerksam zu machen, dass ein Arzt nicht nur für die Heilung seiner Patienten zuständig ist, das ist keineswegs ausreichend.

Er muss sich auf alle Neuerungen umstellen und darf nie auslernen, weil das für ihn rechtliche Folgen haben könnte. Er muss sich sozusagen im Laufe seines beruflichen Lebens allen Erfordernissen einfach anschließen und weiterbilden. In diesem Fall ist der Arzt der allgemeinen Medizin natürlich genau der Arzt, der sich in allen Bereichen auskennen sollte.

Zum Beispiel Vorbeugung oder Behandlung bei Herzinfarkt, Tumoren, Hautkrankheiten und darauffolgende Rehabilitation, Risiken, Kosten, Behandlungen, usw. um nur einige Bereiche aufzuzählen. Unser einfacher Hausarzt muss die grundlegenden Entscheidungen für gewisse Untersuchungen, operative Eingriffe oder Behandlungen treffen, bevor er uns überhaupt zum Spezialisten schickt. Für ihn wird es heutzutage praktisch unmöglich alle verschiedenen Bereiche eigenständig zu erarbeiten. Dadurch entstehen Schwierigkeiten und Konflikte. Konflikte zwischen Ethik, Recht und Wirtschaft. Auch die teilweise verschiedenen Auffassungen der Ärzte der Allgemeinmedizin können Probleme verursachen.

Wie arbeiten Allgemein Mediziner?

Das erste Ziel für jeden Arzt der allgemeinen Medizin ist es eine wirtschaftliche Schätzung der therapeutischen Diagnoseprogramme durchzuführen. Kann er sich einen neuen, medizinischen Apparat überhaupt leisten? Rentiert es sich im wirtschaftlichen Sinne auch die Praxis immer wieder zu erneuern? Natürlich benötigt er die notwendigen Ressourcen, um sein Programm zu verwirklichen, zu vervollständigen und zu erweitern. Dabei muss er jedoch auch auf die möglichen wirtschaftlichen Folgen achten. Der Preisfaktor ist erheblich! Wäre es in diesem Fall nicht besser, keine neuen Geräte zu bestellen und die Patienten einfach ohne große Ausgaben gleich vom allgemeinen Mediziner zum jeweiligen Spezialisten zu schicken?

Der Staat hat leider nicht viel Einfluss auf die Geldbörse dieser Ärzte. Das heißt, wenn man Arzt werden will und dazu auch ein guter Verdienst am Programm stehen soll, dann wäre es besser, wenn man sich gleich auf einen bestimmten Bereich spezialisiert oder einfach in der Forschung tätig wird. Zeit ist Geld, auch wenn das Wartezimmer voll ist, dann nützt das dem allgemeinen, praktischen Arzt von heute nicht viel und stellt keinen überdurchschnittlichen Gewinn mehr dar. Wenn ein Patient eine Therapie, die eine Woche dauert, machen muss, dann verdient der Allgemeinmediziner ohnehin nichts dazu, weil er seinen Patienten doch zum Spezialisten überwiesen hat. Der Spezialist wiederum wird mit dem oben genannten Patienten allerdings seinen Lohn verdienen. Die Kosten werden in folgende Kategorien unterteilt: Therapiezeit, Medikamente, Diagnosen und Labor, eventueller Krankenhausaufenthalt, Beförderung des Patienten und eines Familienangehörigen usw.

Ratschlag: Ich hoffe, dass Ihnen dieser Artikel dabei hilft die richtige Entscheidung zu treffen. Allgemeinmediziner gibt es wie Sand am Meer, Fachärzte auch, aber auf jeden Fall weniger. Wählen Sie Ihr Interessengebiet und spezialisieren Sie sich!